Aktuelle Neuigkeiten

Ratssitzung Dezember 2015

In der gestrigen Ratssitzung der Stadt Oldenburg wurde die Änderung des Bebauungsplanes des Geländes vom Post SV (Alexanderstraße/Alexandersfeld) von Tennis zu Mehrzwecksport beschlossen. Damit ist der Grundstein gelegt und wir können im neuen Jahr mit der Planung und den Genehmigungsverfahren weitermachen.

Außerdem sind im vorläufigen Haushaltsplan weitere 200.000,- € für die Planung und Umsetzung von Lärmschutzmaßnahmen für das spätere Außengleände vorgesehen.

So kann man doch beruhigt in die Feiertage starten! Wir wünschen Euch ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins Jahr 2016!

Weiterlesen …

BMX-Training für Mitglieder

Die neuen Termine für das BMX-Training stehen!

Die Termine für das 1. Quartal 2016:
(jeweils 13.00 - 15.00 Uhr)

09.01. 23.01. 06.02.
20.02. 05.03. 19.03.

Achtung NEU: Die Anmeldung erfolgt jetzt quartalsweise. Der Teilnehmerbeitrag pro Quartal beträgt 30,- € (wird zusammen mit den Mitgliedsbeiträgen eingezogen)

Hier kommt ihr zum Anmeldeformular. Einfach ausfüllen, uns per Post oder Email zuschicken oder einfach direkt in der Halle abgeben.

Infos für ein gesondertes Schnuppertraining für Nichtmitglieder folgen in Kürze!

Weiterlesen …

Öffnungszeiten über Weihnachten/Silvester

Zwischen den Feiertagen gönnen wir unseren Aufsichtspersonen auch mal eine Pause. Daher bleibt unsere Halle vom 24.12.15 bis 01.01.16 geschlossen!

Sollte dennoch spontan geöffnet werden, wird das auf Facebook bekannt gegeben!

Wir wünschen Euch frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch!

Euer Backyard-Team

Weiterlesen …

Stellungnahme zur Flüchtlingsunterbringung beim Post SV

Liebe Mitglieder,

da schon wieder die Gerüchteküche brodelt und die kuriosesten Sachen an uns herangetragen werden, hier eine Stellungnahme unsererseits:

Ja, in der Tennishalle vom Post SV, in die wir umziehen wollen, werden seit Sonntag Flüchtlinge untergebracht. Wir sprechen uns ausdrücklich dafür aus, Flüchtlingen - gerade in den Wintermonaten - eine vorübergehende Notunterbringung zu ermöglichen! Nein, die Unterbringung wirkt sich nicht auf den Umbau zur Skatehalle aus! Die Verwendung als Notunterkunft ist vertraglich bis zum 31.03.16 begrenzt. Eine weitere Nutzung als Notunterkunft nach diesem Datum wurde seitens des Sportbüros, des Sozialamts (verantwortlich für die Flüchtlingsunterbringung), des Post SV und der SPD verneint.
Eine Stellungnahme des Post SV findet ihr hier.
Dort kann man sich auch die Stellungnahme der Stadt runterladen.

Weiterlesen …